Programm auswählen
Kontinentauswahl
Zielland auswählen
Tätigkeitsbereich(e) auswählen
Einsatzdauer

Welt Sicht auf Facebook

 

Freiwilligenarbeit im Ausland - Finde Dein Freiwilligenprojekt

Hier findest du unsere flexiblen Freiwilligenprojekte (Einsatzzeit:  2 Wochen - 12 Monate).

Solltest du nach einem Freiwilligenprojekt mit einer Einsatzzeit von 12 Monaten suchen, dann kommt für dich evtl. ein staatlich geförderter Freiwilligendienst in Frage. Projekte zur geförderten Freiwilligenarbeit im Ausland findest du unter  >geförderter Freiwilligendienst.


 

Ghana - Freiwilligenarbeit Afrika - Mitarbeit in einem Kinderheim

 
 
 
  • Kinderbetreuung und Fürsorge, Bildung & Unterrichten
  • Gesamtkosten für 4 Wochen ab: 751 ,- €
  • Gesamtkosten für jede weitere Woche: 86 ,- €<
Projektnummer: 558294

Projektbeschreibung

Die meisten Kinderheime in Ghana haben wenig Geld und verfügen über wenig Ressourcen. Um ihren Aufgaben gerecht zu werden benötigen sie Unterstützung in vielen Bereichen. In diesem Projekt mitzuarbeiten bedeutet für dich, dass du im Kinderheim nach Kräften bei der Versorgung und Unterstützung der Kinder mithilfst.

Der Einsatzort:


Kumasi ist die Hauptstadt der Ashanti Region in Ghana und seit Anfang des Jahres 2014 die zweitgrößte Stadt des Landes. In der Region wohnen in einem Radius von etwa 30 bis 35 Kilometern um die Stadt rund 2,5 Millionen Menschen. Die Stadt liegt 27 km nordwestlich des Sees Bosumtwi, des einzigen wirklichen Binnensees Ghanas.

Stellenbeschreibung

Als Freiwilliger unterstützt du bedürftige Kinder auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft. Du verbringst viel Zeit mit den Kindern, gibst ihnen menschliche Wärme und Zuneigung und hilfst beim Unterrichten.

Du hilfst ihnen unter anderem, sich morgens für die Schule fertigzumachen, ihre Mahlzeiten vorzubereiten, ihnen bei den Hausaufgaben zu helfen und Freizeitaktivitäten für sie zu organisieren. Nebenher vermittelst du ihnen Fähigkeiten, die sie für ihre weitere Entwicklung benötigen. Ebenso kannst du dich auf vielseitige Weise im täglichen Leben im Kinderheim nützlich machen.

Du kannst z.B. beim Aufräumen helfen, Einkäufe erledigen, Kinder zum Arzt begleiten usw. Ebenso kannst du durch das organisieren von Aktivitäten und Workshops das Leben der Kinder ein bisschen bunter machen. Da Kinder in Ghana schon früh schulische Formen kennen lernen, wirst du auch beim Unterrichten helfen. Die von dir übernommenen Aufgaben richten sich sowohl an den Bedürfnissen als auch an deinen Fähigkeiten und Kenntnissen aus.

In diesem Projekt hast du die Möglichkeit, viel Positives im Leben von unterprivilegierten Kindern in Ghana zu bewirken. Unser Ziel es aber auch, dass beide Seiten – sowohl die Freiwilligen als auch die Kinder – enorm von diesem kulturellen Austausch profitieren.

Einsatzort

Kumasi und Umgebung

Einsatzbedingungen

Mögliche Einsatzdauer: 2-4 Wochen, 5-7 Wochen, 2-3 Monate, 4-6 Monate, länger als 6 Monate

Arbeitstage: Montag-Samstag

Arbeitszeiten: 4 - 8 Stunden am Tag

Unterbringung: Wohngemeinschaft

Verpflegung: 3 Mahlzeiten / lokale Kost

Sonstige Leistungen

Flughafentransfer im Einsatzland: Flughafentransfer bei An-und Abreise

Orientierungsprogramm: 2-tägiges Orientierungsprogramm nach Ankunft

Betreuung vor Ort: Intensive Betreuung durch einen Mitarbeiter des Projektes

Zusätzliche Informationen

--

Anforderungen an den Bewerber

Mindestalter: 18 Jahre

Benötigte Sprachkenntnisse: Englisch

Berufliche Fähigkeiten: Du musst nicht unbedingt über berufliche Fähigkeiten verfügen, um an diesem Projekt teilzunehmen. Du solltest vor allem Leidenschaft und Engagement mitbringen. Bei deinem Einsatz solltest du möglichst flexibel mit neuen Aufgabenstellungen umgehen können. Zudem solltest du in der Lage sein, dir selbst Aufgaben zu suchen.

Sonstige Anforderungen:

Bewerbungsfristen: 6 Wochen vor Einsatzbeginn

Preise/Leistung

Kosten für den Freiwilligen*

Einsatzdauer Gesamtkosten> *Projektkostenbeteiligung *Entsendungskosten
 
2 Wochen: 611 € 231 € 380 €
4 Wochen: 751 € 371 € 380 €
jede weitere Woche: 86 € 71 € 15 €
2 Monate: 1082 € 652 € 430 €
3 Monate: 1413 € 933 € 480 €
jeder weitere Monat: 331 € 281 € 50 €
*Die angegebenen Kosten können sich durch Wechselkursschwankungen noch geringfügig ändern. Nach der Einreichung deiner Bewerbung erhältst du die definitiven Kosten.
 
Die Gesamtkosten setzen sich wie folgt zusammen

Wir möchten dir größtmögliche Kostentransparenz bieten. Daher haben wir für dich Entsendungskosten und Projektkostenbeteiligung getrennt dargestellt.

Hinweis:
Meistens ist es möglich, dass ihr während eures Freiwilligendienstes das Kindergeld in Höhe von 192,- Euro/Monat weiterhin bekommt. Tipps dazu findet ihr >...hier...
 
 

Leistungen von Welt-Sicht

✔ Sorgfältige Auswahl unserer Projekte und Partnerorganisationen im Ausland
✔ Ständige Prüfung unserer Projekte gemäß unseres Qualitätsstandards durch ein eigenes Qualitäts-Handbuch
✔ Vermittlung deines Wunschprojektes
✔ Hilfe bei den Vorbereitungen vor der Ausreise
✔ Ausstellung einer Bescheinigung über den Freiwilligendienst nach Beendigung deines Einsatzes
✔ Ausführliche Beratung und individuelle Betreuung vor, während und nach deiner Reise
✔ Aushändigung einer Infomappe mit ausführlichen Informationen rund um deinen Einsatz
✔ Infos zum Visaantrag
✔ Infos zur Flugbuchung
✔ Tipps rund um das Thema Auslandsreiseversicherungsschutz, konkrete Vorschläge zu den einzelnen
Komponenten (z.B. Kranken-, Unfall-, Rücktransport- u. Haftpflichtversicherung), günstige Konditionen durch
unseren Welt-Sicht-Gruppentarif
✔ Vorbereitungsseminare unseres qualifizierten Pädagogen-Teams (gegen geringen Aufpreis)

Als Bonus erhältst du nur bei Welt-Sicht zusätzlich: Dein persönlicher Online-Infocenter
Du erhältst von uns per email einen individuellen Online-Zugang zu unserer umfassenden Datenbank, dem Welt-Sicht Info-Center. Dort haben wir wichtige Zusatzinformationen zu deinem Projekt und deinem Einsatzland individuell und persönlich für dich hinterlegt, um dich optimal bei deinen Projektvorbereitungen zu unterstützen, z.B.:
✔ To-Do-Liste zur Vorbereitung deines Freiwilligendienstes
✔ Kontaktdaten deiner Partnerorganisation
✔ Download-Bereich mit wichtigen Dokumenten und Informationsmaterialien (z.B. Qualitäts-Handbuch, Krisenmanagement)
✔ Online-Formulare (z.B. Flughafenabholung, Ankunfts- und Rückkehrbestätigung, Erfahrungsbericht, Evaluationsbogen)
✔ Wichtige Infos wie z.B. Impfempfehlungen, Reise- und Sicherheitshinweise, Klimainformationen, Visabeantragung, Zahlungsverkehr im Ausland etc.
✔ Tipps zur günstigen Flugbuchung
✔ Wichtige Hinweise zum Reisegepäck
✔ Links zu wichtigen Webseiten
✔ und vieles mehr...

Leistungen unserer Projektpartner

✔ Unterkunft (gemäß Projektinfos)
✔ Verpflegung (gemäß Projektinfos)
✔ Flughafentransfer im Einsatzland
✔ Intensive Betreuung vor Ort
✔ Notruftelefon (24/7)
✔ Unterstützung bei der Besorgung von SIM-Karten fürs Handy
✔ Orientierungsprogramm zu Beginn des Einsatzes
✔ Einhaltung des von Welt-Sicht geforderten Qualitätsstandards
✔ weitere Leistungen (gemäß Projektinfos)

Nicht in den Leistungen enthalten sind

- Flug- und Reisekosten
- Auslandsreiseversicherungen
- Visagebühren und Impfkosten
- Taschengeld / Geld für private Unternehmungen (falls nicht anders vermerkt)
- Sonstiges




  >>>zum Projektfinder<<<



Bilder und Links von unseren Projektpartnern

Erfahrungsberichte

thumbnail
Freiwilligenarbeit in Kenia - Erfahrungsbericht Meine Unterstützung für benachteiligte Kinder
von Tamara, 11.10.2014
Zum Projekt

Seit ich 13 oder 14 bin hatte ich diese Idee, einen Freiwilligendienst in Afrika zu machen. Ich war einfach neugierig auf diesen Kontinent und auf ein Leben, dass doch recht anders war als unseres. Lange hatte sich nie die Gelegenheit ergeben, aber dieses Jahr, quasi als Geschenk an mich zu meinem 30. Geburtstag, war es endlich soweit, 3 Wochen in Kenia sollten es werden, laut Projektbeschreibung in einem Kinderheim.

Weiter Lesen
thumbnail
Freiwilligenarbeit in Kenia - Erfahrungsbericht Englisch unterrichten in einem kleinen Dorf
von Linus, 20.09.2018
Zum Projekt

 My name is Linus and the last 2 month I´ve been volunteering in a small primary school in Nairobi, Kenya (located at Gethembe Slums). What I saw there was a teacher Dorcas Moraa who made something out of nothing and provided children with education, who otherwise would not have the opportunity to go to school, because their parents are unable to afford it. Nevertheless, they have a class room that is probably as big as your own room or smaller (admittedly speaking for myself) stuffed with 40 children from 0-8 years of age or baby class up to grade 3 and no direct access to water.

Weiter Lesen
thumbnail
Freiwilligenarbeit in Kenia - Erfahrungsbericht Kenia ist für mich ein zweites Zuhause geworden
von Sarah, 01.10.2019
Zum Projekt

 Hakuna matata - mit dieser Einstellung habe ich meine ersten Wochen in Kenia erlebt. Überall begegne ich dieser Redewendung und nach diesem Lebensgefühl leben die Menschen hier. Mittlerweile habe ich mich angepasst und ich starte viel entspannter und ruhiger in den Tag. Doch wie sieht mein Alltag hier aus? Der Projektleiter hat mich vom Flughafen abgeholt und mich in meine Gastfamilie gebracht. Meinen Freiwilligeneinsatz verbringe ich in Nairobi in einer relativ kleinen Schule in einem Slum.

Weiter Lesen
thumbnail
Freiwilligenarbeit in Ghana - Erfahrungsbericht Meine Arbeit in einer Menschenrechtskanzlei
von Gordian, 17.07.2016
Zum Projekt

Als ich am 18. Februar meine Reise nach Ghana antrat, wusste ich nicht so recht was ich erwarten sollte. Klar jeder hat so seine Vorstellungen von Afrika, und wie ich hörte, sollte Ghana ein gutes Beispiel für diesen besonderen Kontinent sein. Besonders trifft es ganz gut. Alles in Ghana ist besonders, das Wetter (so verdammt warm), die Menschen, die verschiedenen Kulturen, die Sprachen (53 an der Zahl) und nicht zuletzt die Landschaft. Leider waren die 6 Wochen nicht im Ansatz genug um dieses kleine und doch so große Land zu erforschen. 

Weiter Lesen
thumbnail
Freiwilligenarbeit in Ghana - Erfahrungsbericht Meine Zeit in einer Anwaltskanzlei
von Kathrin, 15.08.2016
Zum Projekt

Ich bin mittlerweile seit zwei Wochen in Accra und fühle mich schon fast wie zuhause. Das liegt vor allem daran, dass die Menschen hier sehr offen und nett sind; man fühlt sich immer willkommen. Oft wird man auf der Strasse angesprochen und die Menschen wollen mit einem Bilder machen; ja teilweise hat man das Gefühl man wird richtig angestarrt. Das ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber man lernt schnell damit umzugehen und hat die Cance direkt neue Menschen kennen zu lernen, wodurch man sich auch weniger alleine fühlt. 

Weiter Lesen